Sichtestrich geglättet

Früher hat man ihn als Unterboden versteckt, heute zeigt man ihn mit Stolz: Den Sichtestrich. Ob klassisch in grau oder mittlerweile farbig: Dieser Boden gilt als sehr pflegeleicht, robust und langlebig. 

Der Unterschied  zwischen Sichtestrich und Sichtbeton ist minimal: Beton wird künstlich aus natürlichen Produkten wie Sand, Kies, Gestein und Ton- und Kalkstein in Verbindung mit Wasser hergestellt. Beton wird nicht nur als Bodenbelag verwendet, sondern kommt beim Bauen auch als Wand, Treppe oder Mauer zum Einsatz. Mittlerweile werden sogar viele Einrichtungsgegenstände aus Beton gefertigt.

Der Zementfußboden ist der klassische Estrich und besteht ebenfalls aus Sand oder Kies. Zementestrich gilt als besonders witterungsfest und eignet sich deshalb auch besonders gut für den Außen- und Nassbereich.

Beton- und Zementestrich eignen sich gleichermaßen gut als Unterboden. Normalerweise werden auf dem Estrich Parkett, Teppich oder Fliesen verlegt. Lässt man den Belag allerdings weg, so folgt man dem Fabrik-Stil-Trend, auch Industrial-Look genannt und hat einen Sichtestrich als Bodenbelag. Da der Boden je nach Raumgeometrie fugenlos verlegt werden kann, gilt er als besonders pflegeleicht, hygienisch und eignet sich somit für alle Wohn- und Nassräume. Der strapazierfähige Sichtestrich lässt sich zudem leich einfärben, was ein individuelles Design ermöglicht. 

Wenn Sie sich für einen Sichtestrich entscheiden, schaffen Sie ein einzigartiges Kunstwerk in Ihren Räumlichkeiten. Je nach Beschaffenheit können die Töne an bestimmten Stellen heller oder dunkler ausfallen. Der Boden kann auch bunt eingefärbt oder die Beschichtung kann matt bis hochglänzend ausgeführt werden. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Nur eines ist wichtig: 

Der Sichtestrich will sorgsam  und professionell verlegt werden. Bei uns profitieren Sie von einem eingespielten Team mit langjähriger Erfahrung. 

Teamfloor Bau GmbH
Böden; made by Teamfloor.