Estricharbeiten

Der Estrich bildet die ebene, feste Grundlage für einen abschließend darauf zu verlegenden Bodenbelag und ist somit von entscheidender Bedeutung für den Innenausbau. 

Estriche waren schon zu allen Zeiten materialtechnologisch und handwerklich faszinierend komplexe Konstruktionen. Als Estrich bezeichnet man einen geglätteten Fußboden ohne Fugen, der aus einer erst weichen, später erhärtenden Masse (Lehm, Gips, Mörtel, Zement, Asphalt) besteht. Griechen und Römer wandten Estrich in ihren Bauten an. 

Kaum ein anderes Bauteil stellt sowohl an das eingesetzte Material als auch an die handwerkliche Leistung des Einbauers so hohe Anforderungen wie der Estrich. Denn obwohl er gemessen am Gesamtvolumen eines Bodens nur eine dünne Schicht ist, muss er besonders präzise verarbeitet werden können, um wirklich gleichmäßig glatt und rissfrei zu sein. 

Je nach verwendetem Bindemittel werden unterschieden:

  • Zementestrich (CT / früher ZE)
  • Calciumsulfatestrich (CA, früher auch Anhydritestrich)
  • Magnesiaestrich (MA)
  • Gussasphaltestrich (AS)
  • Kunstharzestrich (SR)

Nach der Funktionsart werden unterschieden:

  • Verbundestrich
  • Estrich auf Trennschicht
  • Estrich auf Dämmschicht
  • Heizestrich
  • Hartstoffestrich
  • einschichtiger Estrich
  • mehrschichtiger Estrich

Nach der Herstellungsart bzw. -ort werden unterschieden:

  • Baustellenestrich
  • Werkmörtelestrich
  • Fertigteilestrich
  • Fließestrich

Wir beraten Sie gerne im Bezug auf Ihren Estrich für Ihr Projekt. 

Teamfloor Bau GmbH
Böden; made by Teamfloor.